Professionelle Zahnreinigung. Die Grundlage für gesunde Zähne.

Mit optimaler häuslicher Zahnpflege reinigen Sie zirka 70 Prozent aller Zahnflächen. Für die übrigen 30 Prozent bedarf es der professionellen Zahnreinigung (PZR), in der Regel zirka alle sechs Monate.

Gut und gepflegt aussehen ist in unserer heutigen Zeit ein wichtiger gesellschaftlicher Aspekt. Gepflegte Zähne sehen nicht nur gut aus, sie bleiben auch länger gesund. Prophylaxe heißt das Zauberwort und bedeutet Vorsorge gegen Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches.

Können Sie zu Hause Ihre Zähne komplett von allen Belägen befreien — in jeder Lücke?

Welcher Mensch ist schon in der Lage, seine Zähne vollständig von Belägen frei zu halten. Es finden sich immer Nischen, enge Zahnzwischenräume, Brückenglieder, Kronenränder und Zahnfleischtaschen, die selbst der geübteste Zahnputzer nicht genügend sauber halten kann. Die dort verbleibenden Beläge sind mit Millionen von Bakterien durchsetzt, die sowohl Karies verursachen als auch Entzündungen auslösen können.

Durch eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung werden diese schädlichen Beläge entfernt und somit das Entzündungs- und Kariesrisiko deutlich reduziert.

Professionelle Zahnreinigung - Moderne Hilfsmittel im Einsatz

Wie sieht nun der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung aus? Die Beläge werden auf den Zahnoberflächen, in den Zwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen mit speziellen Instrumenten entfernt. Verfärbungen, die durch Kaffee, Tee oder Rauchen entstehen, werden mit einem Pulverstrahlgerät restlos beseitigt.

Im Anschluss werden die so gereinigten Zahnflächen mit einem rotierenden Gummikelch und einer Paste geglättet und poliert, um ein schnelles, erneutes Anhaften von bakteriellen Belägen zu verhindern. Abschließend werden alle Zahnflächen mit einem speziellen Fluoridlack touchiert, um den Zahnschmelz zu schützen.